On November 16, 2016 at the “Museum Ludwig” in Cologne, Frieder Knüpling, Deputy Group Chief Risk officer of SCOR SE and President of the Jury, awarded the prizes for Germany.

The winners were:

 

1.Prize
Daniela Selch, University Munich, for her entitled thesis:
“A multivariate Cox process with simultaneous jump arrivals and its application in insurance modelling”

2.Prize
Dr. Jochen Wieland, University Ulm, for his entitled thesis:
“Product Design and Capital Efficiency in Participating Life Insurance under Risk Based Solvency Frameworks”

3. Prize
Maria Kiseleva, Hochschule Zittau/Görlitz, for her entitled thesis:
“Analysis of a two-stage, regional clustering algorithm using the example of homeowners’ comprehensive insurance”

 

Each year SCOR rewards the best academic papers in the field of actuarial science with prizes. These prizes are designed to promote actuarial science, to develop and encourage research in this field and to contribute to the improvement of risk knowledge and management. Today, the SCOR prize is recognized in the insurance and reinsurance industries as a measure of competence. The number of applicants this year remained very high in all the participating countries.

The juries are composed of academics and insurance, reinsurance and financial professionals. The winning papers are selected using criteria including an excellent command of actuarial concepts, high-quality analysis instruments, and subjects that could have a practical application in the world of risk management.

Ausschreibung
Der französische Rückversicherungskonzern SCOR ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Branche.

Wie schon in den Vorjahren stiften SCOR DEUTSCHLAND und SCOR GLOBAL LIFE auch im Jahr 2016 einen Preis für hervorragende Arbeiten zur Förderung des deutschsprachigen aktuarwissenschaftlichen Nachwuchses.

In Zusammenarbeit mit der Universität Ulm werden Arbeiten prämiert, die sich mit relevanten Themen zur Produkt- und Tarifentwicklung in der Personen- und Sachversicherung beschäftigen.

Mit der Abgabe seiner Arbeit akzeptiert der Teilnehmer die nachstehenden Bedingungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen
1 - Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die sich im Rahmen ihrer Ausbildung oder ihrer wissenschaftlichen bzw. beruflichen Tätigkeit mit Themen befassen, die einen aktuarwissenschaftlichen Bezug besitzen. Mitarbeiter der SCOR oder ihrer Tochtergesellschaften sind von der Teilnahme ausgeschlossen, ebenso frühere Preisträger des SCOR-Preises für Aktuarwissenschaften.

2 - Gegenstand

Es können qualifizierte Arbeiten eingereicht werden, die sich mit aktuarwissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigen und in deutscher oder englischer Sprache an einer deutschsprachigen Universität geschrieben worden sind.

3 - Teilnahmeverfahren

Arbeiten müssen in elektronischer Form (pdf) eingereicht werden. Außerdem muss eine Zusammenfassung von drei bis fünf Seiten (auf Deutsch) in elektronischer Form (pdf) eingereicht werden, in der die untersuchte Problemstellung und die gewonnenen Erkenntnisse dargestellt werden. Zusätzlich wird ein formloses Gutachten eines an einer Hochschule tätigen Professors verlangt.

4 - Abgabe

Die Arbeiten, die Zusammenfassung und die zugehörigen Gutachten müssen spätestens bis zum 30. April 2017 (Datum des Poststempels) unter Angabe des Absenders (mit Postanschrift) an die folgende Adresse gesandt werden:

Herrn Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler
Universität Ulm, Sektion Aktuarwissenschaften
D-89069 Ulm

oder als E-Mail an: mawi.ivw@uni-ulm.de
 

5 - Preis

Es werden Preise im Gesamtwert von € 12.000 vergeben:

  • 1. Preis € 6.000
  • 2. Preis € 4.000
  • 3. Preis € 2.000

6 - Schirmherren des Preises

Professor Dr. Denis Kessler
Präsident der SCOR-Gruppe

Professor Dr. Joachim Ebeling
Rektor der Universität Ulm

7 - Jury
Eingereichte Arbeiten werden von einer Jury beurteilt, die nach gemeinsamer Beratung über die Vergabe der Preise entscheidet.

Mitglieder der Jury sind:

Geschäftsführender Sekretär:
apl.Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler
Universität Ulm

Prof. Dr. Hansjörg Albrecher
Universistät Lausanne

Dr. Frieder Knüpling
Mitglied des Executive Committee der SCOR und der Geschäftsleitung der SCOR Deutschland, Köln

Uwe Ludka
Vorstandsvorsitzender Itzehoer Versicherungen/Brandgilde von 1691 VVag

Dr. Michael Renz
Vorstandsmitglied der DAV, Köln

Prof. Dr. Mogens Steffensen
Universität Kopenhagen

Prof. Dr. Dietmar Zietsch
Universitäten Ulm/Hannover

Dr. Martin Zsohar
Mitglied des Vorstandes Münchener Verein Versicherungsgruppe


SCOR DEUTSCHLAND behält sich das Recht vor, die preisgekrönten Arbeiten in geeigneter Form zu veröffentlichen.

 

 

 

 

SCOR SHARES

CONTACTS

Implantation

EVENTS

All events